SC Butzbach holt Remis gegen die Sfr. Wieseck 2 (vom 19.01.2020)
Mit dem Siegen hapert es in dieser Saison für die Butzbacher Schachspieler. Sie verloren zwar wieder nicht und bleiben weiterhin ungeschlagen, haben aber neben 1 Sieg mittlerweile 4mal unentschieden gespielt.

Frank Bruchmüller gewann am 5. Brett kampflos. Joachim Woitzik widerlegte am 3. Brett das Turmopfer seines Gegners, indem er dessen Gegenspiel erstickte und mit deutlichem Materialvorteil ins Endspiel abwickelte. Damit holte er sicher den vollen Punkt. Die Partie an Brett 2 zwischen Thomas Linsenbold und seinem Gegner war lange ausgeglichen. Das vom Wiesecker Gegner angebotene Remis nahm Thomas Linsenbold leider nicht an. Nach einigen Ungenauigkeiten im Endspiel verlor er die Partie noch zum Zwischenstand von 2:1. An Brett 6 war die Partie zwischen Paul-Gerhardt Künzel und seinem Gegner lange ausgeglichen. Als der Gegner den Druck erhöhte und mit seinem Turm in die siebte Reihe einbrach, war die Partie entschieden und Paul-Gerhardt Künzel gab wenige Züge später auf.
Damit stand es 2:2 und alles kam auf die beiden letzten noch laufenden Partien an. An Brett 1 setzte Ewald Berger seinen Gegner am Königsflügel unter starken Druck, so dass der Gegner eine Figur für zwei Bauern opfern musste. Er baute seinen materiellen Vorteil weiter aus und konnte trotz einiger Ungenauigkeiten einen Freibauern schaffen, der zum Sieg ausreichte. Enrico Lussettie schwächte am 4. Brett im Mittelspiel seine Königsstellung., was sein Gegner zu einem taktischen Schlag nutzte. Trotz schlechterer Stellung kämpfte er sich bis ins Endspiel und hätte noch Remis erreichen können, wenn nicht die Zeitnot die korrekte Berechnung der Varianten verhindert hätte. So musste er aufgeben und der Wettkampf endete etwas unglücklich für Butzbach unentschieden 3:3.

Am 01.03.2020 spielt das Team zuhause gegen die Sabt. Allendorf/Lumda 1.
[Nach oben]